Donnerstag, 18. April 2013

Point Alpha

Der heutige Tag hätte mal wieder besser nicht sein können. Gleich morgens wurde ich auf dem Weg zum Supermarkt über den Gartenzaun angesprochen:"Na da hat aber einer was vor!" Ich also hin, mich vorgestellt, und sofort war ich mit Gerold im Gespräch. Der war total begeistert von meinem Vorhaben und hat mir einen schönen Alternativweg zu meinem Ziel, dem Point Alpha, beschrieben. "Der Traktorspur über die Wiese in den Wald folgen, dann kommst du direkt drauf zu" Der steile Weg war die Mühe wert. Oben angekommen verlässt man den Wald und ein  atemberaubender Ort zeigt sich. Bei bestem Wetter hatte ich eine tolle Aussicht vom ehemaligen Beobachtungspunkt der Amerikaner. An dieser Stelle, der "Fulda Gap", ragte die Grenze am weitesten in die BRD hinein und bei einer Eskalation des Kalten Krieges hätte wohl von hier aus ein Angriff des Warschauer Paktes stattfinden können. Das Museum bietet einen guten Überblick über den Aufbau der Grenze und die Organisation der Bewachung. Besonders interessant war für mich der Audio- Zeitzeugenbericht eines DDR-Grenzers. Die Außenanlage zeigt die Grenze in ihren verschiedenen  Ausbaustadien. Die interessante Geschichte zum Gedenkkreuz ist im Video beschrieben.

http://www.youtube.com/watch?v=UHXTFfeDNxI&feature=youtube_gdata_player

Als ich das Gelände über den Kolonnenweg verlassen wollte, knattert mir ein Simson-Moped enzgegen. Gerold! "Ich dachte, ich schau mal, wie weit du gekommen bist" Was für eine Überraschung! Danach ging es dann zu zweit mit 50ccm über den  Kolonnenweg weiter.  Ostalgie PR pur! Nach einer weiteren Verabschiedung bin ich dann zu Fuß weiter. 1 Stunde später. Ein Auto kommt mir entgegen. Scheibe runter. "Junger Mann, kann ich Sie ein Stück mitnehmen?" Gerold, die Dritte! Der Hammer! "JETZT gibt's ne Grenzführung", sagt er mit begeistertem Blick. Die folgenden 1,5 Stunden wurde ich an viele tolle Orte, teils geheime Orte im Grenzgebiet geführt. Wir standen z.B. direkt am Zaun des Monte Kali. Diese Ausmaße, ihr könnt es euch nicht vorstellen... Auf die Besichtigung morgen bin ich sehr gespannt.
Gerold, vielen Dank für alles!

Die Nacht verbringe ich in Harnrode auf hessischer Seite an einem kleinen Teich. Aktuelle Position: N 50.860786  E 9.966917 (einfach mal bei Google eingeben)

Keine Kommentare:

Kommentar posten